Drecksspiel

 

B07B5MLKTL_1520944006810_xxl.jpg

David Gross, ehemaliger Polizist, wird von seinem Freund zu Hilfe gerufen. Die Tochter einer angesehenen Familie wurde entführt, doch die Polizei muss aus dem Spiel bleiben. Toni hat auch jede Menge Probleme am Hals. Seine Freundin und Prostituierte wird ermordet aufgefunden. Durch seinen Besuch kurz davor, findet man natürlich Unmengen seiner Spuren am Tatort. Philip möchte mit seiner Familie ruhige Tage genießen. Raus aus dem Alltag. Der Trip wird jedoch zum wahren Albtraum. Schon bald spielt alles zusammen. David ist nicht länger nur auf der Suche nach der verschwundenen Tochter.

Schon nach wenigen Seiten wusste ich, dass ich das Buch schon einmal verschlungen hatte. Durch die vergangene Zeit konnte ich mich jedoch nur an Kleinigkeiten erinnern und so freute ich mich auf ein erneutes Lesevergnügen. Der Autor bindet viele verschiedene Charaktere in die Geschichte ein, was am Anfang vielleicht ein wenig überfordernd wirken kann. Nach wenigen Szenen fand ich mich gut ein und konnte auch die verschiedenen Persönlichkeiten einander unterscheiden. Martin Krist schafft es, die Spannung gut aufzubauen und sie stets auf einem hohen Leven zu halten, jedenfalls was mich betrifft. Natürlich lässt auch das Ende nicht zu wünschen übrig und ich freue mich auf den nächsten Lesegenuss.

Titel: Drecksspiel
Autor: Martin Krist
Genre: Thriller
Verlag: R&K
Seitenanzahl: 350 Seiten
Preis: 10,99€
ISBN: 978-3-7467-0426-5

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s