Streets of Love

510sVmykoIL._SX311_BO1,204,203,200_

Bobby feiert das Leben. Nicht aber, als er mit einer Schrotflinte im Arsch bei seinem Kumpel wach wird. Harry hat einen Plan an Geld zu kommen und klärt Bobby auf. Die beiden lassen sich auf etliche Spielchen ein und lernen viele neue Gesichter kennen. Ein Road-Trip der besonderen Art wartet auf sie. Gemeinsam mit weiblicher Unterstützung, streifen sie in ihrem Bus, voll mit Sex und Drogen, durch die Straßen und halten stets nach Partys Ausschau. Doch nicht nur die schönen Seiten des Lebens, sondern auch jede Menge Blut und andere Abartigkeiten gesellen sich währen ihrer Fahrt hinzu.

Das Cover finde ich total gelungen und spricht mich überaus an. Ein echter Blickfang im Bücherregal. Ich hatte keinerlei Einstiegsschwierigkeiten und fand auch schnell einen angenehmen Lesefluss. Schon zu Beginn unterstreicht der Autor die teilweise ekligen und brutalen Szenen mit Humor, was mir des Öfteren ein Lächeln auf die Lippen zauberte und das Lesevergnügen einfach positiver gestaltete. Dem Leser wird wahrlich ein Road-Trip mit jeder Menge Sex, Drugs, Party und Blut geboten. Hier bleiben keine Wünsche offen. Die Charaktere sind sympathisch und gut beschrieben. Alleine die „Kreaturen“ kamen bei mir nicht allzu gut an. Das liegt aber nicht an der Story, sondern ist eher eine Geschmackssache.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Titel: Streets Of Love
Autor: Ralph D. Chains
Verlag: Redrum
Genre: Hardcore
Seitenanzahl: 295 Seiten
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3959578615

Advertisements