Snuff Killers

snuff-killers

 

Es soll ein besonderes Wochenende werden, denn Lisa möchte ihrem Mann Brad die freudige Nachricht überbringen, dass sie endlich Eltern werden. Doch noch bevor sie ins Hotel ankommen, wird ihr Mann festgenommen. Lisa wird Stunden später entführt und in eine ländliche Hütte gebracht. Hier soll ein Film gedreht werden, ein Snuff-Film, mit Lisa in der Hauptrolle. Die junge Frau kann entkommen, doch ihre Entführer sind in ihrer Nähe und wollen ihren todbringenden Film vollenden.

 

Romantischer Anfang mit einer geheimen Liebe zwischen zwei Frauen, lässt einen wohlfühlen. Einige Seiten später die erste Brutalität, die einem über die restliche Geschichte begleiten wird. Schon der Aufbau, der Anfang des Buches, steckt so voller Spannung, dass einem nicht anderes über bleibt, als weiter zu lesen. Die Ereignisse werden rasch nacheinander geschildert, sodass keine Zeit zum ausruhen bleibt, der Leser bleibt auf Spannung. Durch die abwechselnden Erzählperspektiven, sei es von Seiten der Entführer, Produzenten, Anwälten oder dem Paar, wächst die Ungeduld und man wünscht sich endlich zu wissen ob alles gut geht. Der Autor versteht zunächst, die Magengegend der Leser anzusprechen und ihnen ein mulmiges Gefühl zu verschaffen. Viele von uns sind gewisse Brutalitäten gewöhnt. Doch dieses Buch setzt meiner Meinung nach einen Drauf, die Szene mit den Baby ist eindeutig nichts für schwache Nerven bzw. für Menschen mit einem sehr gutem Vorstellungsvermögen. Vergewaltigungen, Blutspiele, Verstümmelungen und einiges mehr zeigt uns die Grausamkeiten von Snuff Scheiße.

Mein erstes Buch des Autors, welches jedoch nicht mein letztes bleiben wird.

Titel: Snuff Killers

Autor: Gonzalez, Jesus F.

Verlag: Festa

Seitenanzahl: 480 Seiten

Preis: 13,95 €

ISBN: 978-3-86552-470-6

 

 

Advertisements