Schänderblut

schanderblut

 

Als kleiner Junge geriet Joseph Miles in die Fänge eines Entführers, wird vergewaltigt, gefoltert und kommt nur knapp mit dem Leben davon. Zehn Jahre später verspürt er selbst immer wieder den Drang anderen Menschen Schmerz zuzufügen. Nicht lange kann er seine blutrünstigen Gedanken unterdrücken und gibt seiner Begierde nach menschlichem Fleisch mit voller Freude und sexueller Erregung nach. Auf seinem Beutezug lernt er Alicia kennen und lieben. Um seine Geliebte nicht aufzufressen, muss er denjenigen töten, der ihm diesen Drang, dieses Virus weitergegeben hat.

 

Schon auf den ersten Seiten werden wir auf den weiteren Verlauf der Geschichte und deren Brutalität nicht gerade sanft vorbereitet. Das erste Kapitel ist ganz der Vorgeschichte gewidmet,  die eine wichtige Rolle über das gesamte Buch über spielt. Obwohl es hauptsächlich um das eine Problem von Joe handelt, gerät man beim lesen in kein Gefühl der Eintönigkeit. Auch wird von psychologischer Sicht gut auf das Thema Serienmörder eingegangen, um so ein noch besseres Verständnis der betroffenen Individuen zu bekommen. Eine Art, welche das Niveau ein wenig in die Höhe hebt. Trotz Brutalität, Obszönität, Vergewaltigungen und Kannibalismus wurde die Handlung nicht außer Acht gelassen, wodurch das Buch Kapitel für Kapitel meine Spannung hielt. Auch durch die wenigen Charaktere, verlor man nicht den Überblick und so blieb Joe durch und durch im Vordergrund. Trotz des gleichbleibenden Themas Kannibalismus, hatte ich keine Vorstellungen wie viele Arten der Tötung und Verzehrung von Menschenfleisch es gibt. Ein Thema, welches auch im realen Leben von Bedeutung ist, sei es in Foren oder sonst wo. Nicht selten erschrecken mich diese ekelhaften detailgenauen Beschreibungen, wodurch auch mein Magen rebellierte. Abgerissene Brüste, Hoden, zerfleischen weiblicher Genitalien ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das Buch. Bis zum Schluss blutreich und spannend. Nichts für schwache Gemüter.

Sex, Brutalität, Fleisch und gute Handlung – einfach Abartig genial!

 

Titel: Schänderblut

Autor: Wrath James Whitelist

Verlag: Festa

Seitenanzahl: 336 Seiten

Preis: 13,95€

ISBN: 978-3-86552-219-1

 

Advertisements