Dein letzter Tag

dein_letzter_tag-190x300

 

Morgan ist glücklich verlobt und über beide Ohren in Bennett verliebt. Als sie eines Tages die Wohnung betritt, findet sie ihre Hunde blutbedeckt vor. Der blutige Pfad erstreckt sich bis ins Schlafzimmer, wo ihr Verlobter regelrecht zerfleischt wurde. Schnell wird vermutet, dass die Hunde für den Tod verantwortlich sind und werden weggesperrt. Bei Nachforschungen über ihren verstorbenen Geliebten, merkt sie, dass sich etliche Abweichungen von seinen Erzählungen ergeben. Anderer Namen, andere Frauen und andere Verlobte. Sie versucht dem Rätsel auf die Spur zu kommen, doch nach und nach sterben Bennetts anderen Verlobten auf grausame Weise. Wird sie überleben?

 

Man wurde nicht lange auf die Folter gespannt, denn schon im ersten Kapitel geht die Geschichte richtig los. Trauer, Spannung , Blut und Mord lassen nicht lange auf sich warten. Danach glitt die Spannung bei mir wieder für einige Zeit ab und ich schweifte immer mehr ab. Als der erste Mord und die ersten Nachforschungen beschrieben wurden, war ich wieder drin und diesmal hielt es sich auch. Es werden immer mehr Charaktere eingebaut, welche die ganze Geschichte über beibehalten werden und man ihre jeweiligen Persönlichkeiten und Sympathien erkunden konnte. Doch nicht nur um die Wahrheit geht es, sondern auch um menschliche Gefühle, Liebe, Trauer, Eifersucht und Wut, was dem Buch eine persönliche Note verleiht. Auch von der Leseart, recht angenehm und leicht zu lesen, nur die beschrieben Szenen bezüglich ihrer Arbeit mit Opferkunde warf mich ein wenig aus der Bahn. Auch das Ende war nervenaufreibend und überaus spannend geschrieben.

Ein Psychothriller, der unter die Haut geht.

 

Titel: Dein letzter Tag

Autor: A. J. Rich

Verlag: blanvalet

Genre: Psychothriller

Seitenanzahl: 351

Preis: 10,30€

ISBN: 978-3-7341-0267-7

Advertisements