Das Ende

Bass und seine Freundin Faye wollen den schönen Tag nutzen, um mit dem Kanu rauszufahren. Fern abgelegen und von Wäldern umzingelt, wollen sie ihre Ruhe genießen. Wie auch das Paar, welches am Strand liegt. Doch als Bass und Faye näher kommen, erkennen sie, dass die Frau nicht nur nackt, sondern enthauptet wurde. Der vermeintliche Täter nutzt den Schock der beiden um mit dem abgetrennten Kopf die Flucht über See zu ergreifen. Doch die Frau sollte nicht das einzige Opfer bleiben, denn die Zeugen sollen schnellstmöglich zum Schweigen gebracht werden.

Ich habe sehnlichst auf dieses Buch gewartet, so sehr freute ich mich darauf. Sobald es ankam, hatte ich es auch schon in Händen und in einem Zuge durchgelesen. Der Klappentext verspricht jede Menge Spannung und auch das Cover finde ich gelungen. Laymon bietet uns eine wahrhaftige Jagd mit vielen spannenden Charakteren und Wendungen. „Das Ende“ kommt mit weniger Blut, Sex und Abartigkeiten aus, als andere seiner Werke. Hier steht mehr dieses spannende Katz- und Mausspiel im Vordergrund. Dies macht die Geschichte jedoch nicht weniger interessant oder gar langweiliger . Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und war von Anfang an gefesselt. Ich hoffe stark, dass der Titel nicht das wahre Ende bedeutet und wir noch jede Menge Nachschub bekommen.
Tolles Buch von Anfang bis zum Ende.

Titel: Das Ende
Autor: Richard Laymon
Genre: Roman
Verlag: Heyne Hardcore
Seitenanzahl: 320 Seiten
Preis: 9,99€ (D) / 10,30€ (A)
ISBN: 978-3-453-67714-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s